Technik

Profil

Relativ flaches Profil, mit Rampen, die wie üblich 14 Tausendstelsekunden nicht überschreiten, wobei die steilste Rampe 19 Tausendstelsekunden nicht überschreitet.


Streckeführung

Um größere Bauarbeiten und Tunnel zu vermeiden, wurde die Anlage sehr kurvenreich gestaltet und mit einer Vielzahl von Kurven versehen, die die Bahn an den Boden "kleben".


Bahnhöfe und Haltstellen

Er verfügte über zwei Bahnhöfe der ersten Kategorie, zwei Bahnhöfe der zweiten Kategorie, vier Bahnhöfe der dritten Kategorie, fünf Haltepunkte und die Hafenanlagen.


Infrastruktur

Da es sich um eine Wirtschaftsbahn handelte, wurde sie so angelegt, dass kostspielige Bauarbeiten vermieden werden konnten, so dass es keine Tunnel und nur 5 bedeutende Brücken gibt.


Gleis

Gleiskonfiguration, Gleisprofile und Weich


Signalisierung

Eine grundlegende Lichtsignalisierung ist nicht vorgesehen, wurde aber letztlich nicht realisiert.


Fahrpläne

Fahrpläne und Kombinationen mit dem M.Z.A.-Zug.


Statistik

Beförderte Passagiere, Hafenverkehr und Güterverkehr


Finanzielle Daten

Kapital, ausgeschüttete Dividenden, öffentliche Zuschüsse und Betriebsergebnisse


Organisation

Organigramm des Unternehmens, Arbeitsbedingungen, Arbeitsorganisation und wichtigste Positionen im Unternehmen


Teknische Dockumentation

Verordnungen, Projekte und andere Unterlagen, die zur Einsichtnahme vorgelegt werden


Literaturverzeichnis

Bücher und Zeitschriften, die sich ganz oder teilweise mit der SFG oder mit Schmalspurbahnen beschäftigen


Karten

Linienpläne und Karten